WG gesucht und dann?

Viele freuen sich, wenn sie den Dschungel der WG-Suche durchschritten haben und endlich mit dem Kapitel WG gesucht abschließen können. Meist liegen da harte Wochen oder gar Monate des Bangens und Hoffens hinter den Betroffenen, in denen diejenigen nach einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft gesucht haben.

Nach der WG-Suche ist vor dem Umzug

Natürlich ist es nicht damit getan, ein Zimmer gefunden zu haben. Als Nächstes steht dann nämlich der – oftmals kostspielige – Umzug in das neue Domizil an, der normalerweise mit einem normalen Auto nicht zu schaffen ist. Also muss man, nachdem man eine WG gesucht hat, nach einem Verleiher für Umzugswagen Ausschau halten, denn auf diesem Gebiet schwanken die Preise enorm. Der geübte Zimmersuchende, kennt sich mit Mietunterschieden ja schon aus. Je nachdem, ob man innerhalb einer Stadt wie Heidelberg, München oder Hamburg umziehen möchte, oder ob man eine längere Strecke zurücklegen muss, können verschiedene Anbieter für die eigene Situation optimal sein.

Kurztarif kann bares Geld sparen

Ein Kurztarif bietet sich für alle an, die sich in der gleichen Stadt, in der sie schon vorher gewohnt haben, eine WG gesucht haben. Meist kann man den Transporter dann drei oder vier Stunden nutzen, was in den meisten Städten ja locker für einen Umzug reicht. Liegt dein neues Zimmer in größerer Entfernung zu deiner alten Heimat, dann solltest du über die Option nachdenken, den Umzugswagen in deiner Zielstadt abgeben zu können. Bei den größeren Anbietern ist dies gegen einen kleinen Aufpreis möglich. In einigen Städten gibt es Angebote speziell für Studenten, die sich gerade eine neue WG gesucht haben. Mittlerweile ist es sogar möglich, seine Kilometer per Chiptechnik genau abzurechnen, was einem den Geldbeutel um einige Euro weniger belasten kann.

Nach WG gesucht heißt es „Helfer gesucht“

Auch wichtig für den Umzug: Kartons, in die man seinen ganzen Kram einpacken kann. Oftmals vergessen die Leute beim ganzen Theater, sich rechtzeitig welche zu besorgen. Dann kann es teuer werden, denn im Vergleich zum Neupreis kann man, wenn man sich zeitig darum kümmert, im Internet tolle Schnäppchen machen. Außerdem daran denken, seine Helfer bei Zeiten zu informieren und sich um deren Verpflegung – klassisch sind ein Kasten Bier und belegte Brötchen – zu kümmern. Dann kann, nachdem man sich eine WG gesucht hat, eigentlich nicht mehr viel schiefgehen.

Besonderheiten bei der WG-Suche
Du bist zur Zeit auf der Suche nach einem Zimmer? Hier gehts zur Zimmersuche
Ihr sucht einen neuen Mitbewohner für eure WG? Hier könnt ihr eine Anzeige aufgeben

Zeit sparen

  • Online Vorauswahl
  • Nur die besten Bewerber einladen

Überblick behalten

  • Bewerber sortieren
  • Terminplaner

Stress vermeiden

  • Kein Dauer-Telefonklingeln
  • Keine Mailanfragen beantworten